Der Solist Alexander Sahatci hat in seinem jungen Leben bereits verschiedene Preise an nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen und konnte mit Orchestern in Russland, Italien und in der Schweiz als Solist auftreten. Er kam 2006 in Zürich zur Welt und erhielt schon früh den ersten Geigenunterricht bei seiner Mutter. Inzwischen besucht er regelmässig den Unterricht beim international bekannten Violinlehrer Prof. Zakhar Bron in Interlaken und in Meisterkursen in Deutschland, Frankreich und Italien.

Das berühmte Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 Op. 61 in h-moll von Camille Saint-Saëns ist ein sehr berühmtes und wichtiges Werk der Violinliteratur, welches eine grosse Beherrschung der Geige voraussetzt und deshalb schon von vielen weltberühmten Geigen-Stars aufgeführt und eingespielt wurde. Camille Saint-Saëns komponierte das Werk für den damals mit 15 Jahren ebenfalls jugendlichen Geigenvirtuosen Pablo de Sarasate, der an der Uraufführung im Oktober 1880 die Solo-Violine spielte.

Die jugendlichen Orchestermitglieder des JSO Zürichsee freuen sich ganz besonders, dass ein Geiger in ihrem Alter mit dem Orchester auftreten wird und können es kaum erwarten, dieses bekannte Werk unter der Leitung des langjährigen Chefdirigenten Roman Brogli-Sacher aufzuführen. Die bekannte „Abschiedssinfonie“ Nr. 45 von Joseph Haydn wird die Winterkonzerte humorvoll abrunden.

 

Solistenkonzert mit dem Jugendsinfonieorchester Zürichsee:

  • Februar 2020, 19:00 Uhr Reformierte Kirche Küsnacht
  • Februar 2020, 17:00 Uhr, Reformierte Kirche Herrliberg

Der Eintritt ist frei, Kollekte

Go to top